Dienstag, 19. Juni 2018

Das Objekt bzw. Kleinmöbel ist eine Vogeltränke geworden

Nach meinem Urlaub melde ich mich mit einem Bericht über die nun fertig gestaltete Vogeltränke zurück. 

Die Vogeltränke hat viel Zeit in Anspruch genommen. Die Bemalung und die Pflanzendrucke waren aufwändiger als ich anfangs angenommen habe. Für die Holzplatte (30 x 30 cm), die am oberen Ende als Abstellfläche für eine große Emailleschüssel mit einem Durchmesser von 40 cm Durchmesser dient und die Bodenplatte (40 x 40 cm) habe ich zusätzlich einen Stein-Effektlack aufgesprüht. 

Ich erkläre nun die letzten Schritte des Entstehens:

Nachdem ich alle Seiten des Holzbalkens mit Motiven bemalt und mit Pflanzendrucken versah, ging es an den Zusammenbau der Vogeltränke.

Dazu habe ich mir im Baumarkt für die Bodenplatte eine Leimholzplatte aus Fichtenholz mit dem den Maßen 40 x 40 cm zuschneiden lassen. Für das obere Ende und die Standfläche der Schüssel habe ich mir ebenfalls eine Leimholzplatte aus Fichtenholz, aber mit den Maßen 30 x 30 cm zurecht schneiden lassen.

Beide Platten habe ich danach mit einer weißen Acrylfarbe im unteren Bereich und einer grauen im oberen Bereich bemalt. 
Anschließend habe ich beide Platten mit einem Stein-Effektlack besprüht und nach dem Trocknungsprozess mit dem Balken verschraubt. 

Ihr müsst dafür mehrere Schrauben mit einer Länge von mindestens 7-8 cm nehmen. Sonst wackelt das Ganze, da der Holzbalken nur eine Breite und Tiefe von 14,7 x 14,7 cm bei 120 cm Länge misst. 
Fangt mit der Unterseite an. Ich habe den Balken und die einzelnen Bretter jeweils mit 9 Schrauben verbunden.













Zum Schluss habe ich alle Seiten des Holzbalkens und auch die fertigen Leimholzplatten mit einem wasserfesten farblosen Sprühlack versehen.

Für die Dekoration der Vogeltränke habe im Internet eine Emailleschüssel mit einem Durchmesser von 40 x 40 cm gekauft. Es gibt zahlreiche Anbieter.

Die Schüssel habe ich mit einer Weihrauchpflanze, Wasserpflanze, Kieselsteinen, die ich im Urlaub in Griechenland am Strand fand und einer künstlichen Seerose bestückt und halb mit Wasser gefüllt. Zusätzlich habe ich noch eine Orchidee, die verblüht ist, an die Schüssel dran gehängt. Es bleibt jedem offen, wie er die Vogeltränke gestaltet. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. 




Damit die Bodenplatte nicht so kahl aussieht, habe ich für die Dekoration zwei Glaskugeln und große Schottersteine aufgelegt. Die Steine dienen zusätzlich als Beschwerung des Ganzen. 
Ihr könnt unter die Bodenplatte noch Gummifüße unterschrauben, die in jedem Baumarkt erhältlich sind. Das gibt dem Ganzen noch einen besseren Stand und bewahrt die Bodenplatte vor Nässe. 

Die Vogeltränke ist ein wunderschöner Blickfang auf unserer Terrasse. Wir erfreuen uns jeden Tag daran. Und zusätzlich zu den Vögeln, die daraus trinken, gesellen sich noch Hummeln und Schmetterlinge dazu, die sich in den Blüten der Wasserpflanze tummeln.


Copyright by Manuela Reitz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen